Sacramento Hochzeitsfotograf Bang Nugyen
3000 + (USD)

Bang Nguyen

Ich habe eine Leidenschaft für Fotografie, so lange ich mich erinnern kann. Seit einem Kind habe ich mich gefreut, wie ein Moment durch das Objektiv einer Kamera festgehalten werden kann und wie die Zeit im Rahmen eines Fotos stillsteht. Ich begegne jedem Projekt mit Professionalität und dem Willen, meinen Kunden Qualität und Wert zu liefern. Ich glaube, dass außergewöhnliche Fotos nur in einer entspannten und angenehmen Atmosphäre gemacht werden können, und so bemühe ich mich, die Sitzungen so angenehm wie möglich zu gestalten und die Kunden zu beruhigen.

Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal eine Kamera benutzte, hätte ich nie gedacht, dass ich Hochzeitsfotograf werden könnte.
Bang und ich eröffneten unser erstes Studio in Elk Grove, in der Nähe von Sacramento, experimentierten in verschiedenen Stilen und passten sich den Bedürfnissen der lokalen Kundschaft an.
Nach und nach stellten wir fest, dass wir auf unseren Fotos Emotionen suchten, die das Stillleben oder die klassische Studiofotografie nicht bieten konnten.
Wirkliche Menschen, ihre Ausdrucksformen, ihre Emotionen, das wollten wir erfassen. Die Wahl der Hochzeitsfotografie war eine natürliche Konsequenz, da sie die einzigartige Möglichkeit bietet, menschliche Emotionen in all ihren Schattierungen einzufangen

Ich glaube, es liegt in der Natur der Menschheit, von dem, was sich von uns unterscheidet, angezogen und manchmal verärgert zu werden, da es in gewisser Weise unser Gegenteil, unsere gegensätzliche Persönlichkeit darstellt. Ich fand es nie einfach, meine Gefühle und mein Feingefühl zu zeigen, mein wahres Ich auszudrücken und ganz loszulassen und meine Verletzlichkeit zu zeigen. Ich denke, das ist der Grund, warum mich Hochzeiten am meisten anziehen: die Fähigkeit, die Gefühle, die ohne Filter ausgedrückt werden, einzufangen, ohne Angst davor zu haben, zu zeigen, was Sie wirklich sind und was Sie fühlen. Ein Lächeln, ein herzliches Lachen, Tränen, die du gerne verbergen würdest, eine emotionale Umarmung, diese intimen Momente faszinieren und verführen mich, und darauf gründe ich meine Fotografie. Statische Posen, die mit betroffenen Emotionen erzeugt werden, sind nicht mein Ding; Ich möchte echte Spontanität.

Bis heute habe ich das Glück, eine Kamera mitgenommen zu haben. Es erstaunt mich, wenn ich zurückdenke, wie alles begann und wohin ich gekommen bin, seit ich 2007 meine erste Kamera aufgenommen habe. Alles begann mit einem kirchlichen Projekt. Ein Freund hatte mich gebeten, beim Dreh eines Sommerereignisses zu helfen, zu der Zeit wusste ich nichts über Fotografie, aber weil ich künstlerisch veranlagt war, versprach er, es mir zu zeigen. Wenig wusste ich, was ein Gefallen für einen Freund war, hat mich zu neuen Möglichkeiten geführt und eine neue Liebe meines Lebens entdeckt. Mit meiner neuen Leidenschaft habe ich gekniffen und gespart, um meine erste Kamera zu kaufen. Dann kamen viele Bücher und Experimente. Mein Leben hatte einen neuen Sinn, eine neue Richtung und einen neuen Zweck. Es würde kein Ausprobieren oder Ausprobieren geben - ich war entschlossen, Fotograf zu sein.